Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die LVR-Klinik Bonn des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Stellvertretende Stationsleitung

für die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie.

Stelleninformationen
Standort: Bonn
Befristung: unbefristet
Arbeitszeit: Vollzeit oder Teilzeit
Vergütung: P11 TVöD

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Die LVR-Klinik Bonn ist eine nach modernsten Erkenntnissen geführte innovative Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie mit 839 Betten und Plätzen und rund 1.700 Beschäftigten in insgesamt 8 Abteilungen. Der Fachbereich Psychiatrie und Psychotherapie umfasst drei allgemein psychiatrische Abteilungen sowie jeweils eine Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Gerontopsychiatrie. Die Kinder- und Jugendpsychiatrie ist durch eine eigene Klinik mit mehreren Standorten vertreten. Im Fachbereich Neurologie steht neben den Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene das Kinderneurologische Zentrum zur Verfügung.


Aufgaben
  • Ihr Einsatz erfolgt auf der Station Süd 1 B.
  • Organisation der stationären Abläufe in Absprache mit der Stationsleitung und der Pflegedienstleiterin
  • Aktive Gestaltung und Weiterentwicklung einer patientenorientierten Pflege
  • Mitarbeiterführung
  • Identifikation mit den Zielen der Abteilung / der Klinik und aktive Mitarbeit bei der Umsetzung

Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger*in

Wünschenswert sind:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Behandlung von abhängigkeitserkrankten Patienten
  • Bereitschaft zur Teilnahme an der Weiterbildung zur pflegerischen Leitung eines Bereichs im Krankenhaus
  • Bereitschaft der stetigen Weiterentwicklung durch Fortbildung und Supervision
  • Fachliche und soziale Kompetenz
  • Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Organisatorische Fähigkeiten
  • Fähigkeit zur Mitarbeiterführung
  • Offenheit für neue Strukturen und Prozessoptimierung
  • Identifikation mit den Zielen der Abteilung / der Klinik und aktive Mitarbeit bei der Umsetzung

Wir bieten
  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Vielfältige Aufgaben
  • Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
  • Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Eine hauseigene Kantine
  • Bei unvorhergesehen Ereignissen steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung, zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung der Tagespflegeperson.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.